Vervaet Hydro Trike

Vervaet Hydro Trike


Maximale Schlagkraft und extrem wendig unterwegs

Das seit drei Generationenerfolgreiche Familienunternehmen Vervaet produziert seit Beginn der 1990er-Jahre Gülle-Selbstfahrer. Mit dem Hydro Trike gehört Vervaet inzwischen zu den Marktführern in Europa. Dabei werden Fahrzeuge mit höchstem Qualitätsniveau und Innovationsgrad geliefert. 

Ab sofort haben wir die Gülle-Selbstfahrer Hydro Trike (Drei-Rad-Maschine) und Hydro Trike XL (Fünf-Rad-Maschine) von Vervaet in unserem Produktprogramm. Lassen Sie sich von der hervorragenden Technik und der maximalen Schlagkraft überzeugen.

 

gülle-selbstfahrer-vervaet-hydro-trike-3.jpg
gülle-selbstfahrer-vervaet-hydro-trike-2.JPG

gülle-selbstfahrer-vervaet-hydro-trike-5.jpg

Hydro Trike und Hydro Trike XL

Das Hydro Trike und das Hydro Trike XL stehen für Einfachheit, gezielte Innovation und optimale Funktionalität.

Die Selbstfahrer zeichnen sich durch ihre extreme Wendigkeit und ihren robusten und sehr wartungsfreundlichen Aufbau aus. Zudem sind sie optimal für schwerste Applikationstechniken geeignet. 


hydro-trike-2.jpg
Hydro Trike
  • 16 t Leergewicht
  • 530 PS
  • 16 m³ Behältervolumen
  • Pumptechnik: Vogelsang VX 186-368Q (9.000 l/min)
  • 4,5 t maximale Hubkraft
hydro-trike-xl-3.jpg
Hydro Trike XL
  • 19,5 t Leergewicht
  • 530 PS
  • 20 m³ Behältervolumen
  • Pumptechnik: Vogelsang VX 186-368Q (9.000 l/min)
  • 4,5 t maximale Hubkraft
  • Optional: 5x5-Allradantrieb

Höchstmaß an Bodenschonung

Dank der ausfahrbaren zweiten Achse kann das Hydro Trike XL komplett spurversetzt fahren – und das auf einer Gesamtbreite von 4,5 Metern. Darüber hinaus ist serienmäßig eine Reifendruckregelanlage verbaut.

Beide Ausstattungsmerkmale reduzieren die Bodenverdichtung deutlich. Und auch der neue 5x5-Allradantrieb schützt den Boden und steigert gleichzeitig die Leistungsfähigkeit.

gülle-selbstfahrer-vervaet-hydro-trike-4-zu.jpg

gülle-selbstfahrer-vervaet-hydro-trike-Kabine-claas-zu.jpg

Optimaler Nährstoffeinsatz

Selbstverständlich können Sie auch mit dem Hydro Trike präzise und bedarfsorientiert ausbringen. Der Selbstfahrer lässt sich mit dem John Deere NIR-Sensor Harvest Lab 3000 ausstatten. Dadurch ist es möglich, die Gülle auf Basis von Nährstoff-Zielwerten und -Grenzwerten in Kilogramm/Hektar bedarfsgenau einzusetzen – und zwar vollautomatisch.

Zusätzlich lässt sich Ihr GPS-System über die Vervaet Smartbox an das Hydro Trike anschließen, sodass Sie auch teilflächenspezifisch ausbringen können.