Andockstation mit online Nährstoffmessung

garant Andockstation jetzt auch mit NIR Sensor erhältlich

Mit der neuen elektrischen Funkandockstation mit NIR Sensor reagiert die Firma Kotte auf die steigenden Anforderungen an ein effizientes Nährstoffmanagement.

Durch den verbauten Nahinfrarot-Sensor (NIR-Sensor) in Kombination mit einem integrierten Durchflussmengenmesser ist es möglich, Inhaltsstoffe der Gülle nicht mehr auf Basis von m³, Richtwerten oder stichprobenartigen Gülleproben annähernd zu bestimmen, sondern während der Fass-Befüllung exakt zu ermitteln. Natürliche Schwankungen im Nährstoffgehalt können direkt beim Ausbringen berücksichtigt werden, sodass eine bedarfsgerechte Düngung erfolgt. Messwerte können auch direkt an einem an der Andockstation verbauten Display entnommen werden.

„Ein weiterer bedeutender Vorteil unserer neuen Andockstation mit NIR-Sensor liegt im Datenmanagement“, so Geschäftsführer Dr. Stefan Kotte. „ Mit Hilfe unserer NCL Mobile-App für iPads werden alle erfassten Daten feldbezogen dokumentiert, Lieferscheine können problemlos erstellt und alle gesetzlichen Anforderungen mit reduziertem Zeitaufwand erfüllt werden.“

Mit einer Dreipunktaufnahme und einem rollbaren Untergestell, ist die Andockstation für den überbetrieblichen Einsatz am Hof oder am Feldrand konzipiert.

Die elektrische Funkandockstation mit NIR-Sensor ist standardmäßig mit zahlreichen Sicherheitsfunktionen, wie einer gesicherten Funkfrequenz, einer SPS-Sicherheitsschaltung mit Signallampe für den Betriebszustand, einer automatischen Schieberschließung bei Fehlbedienung und einem NOT-Aus-Schalter ausgestattet. Betrieben wird die Andockstation über eine integrierte Schlepperbatterie mit Ladegerät oder über eine 230 V Leitung. Eine restlose Entleerung der Andockstation gewährleistet ein 100er (4“) Rücklauf.

Abbildungen: garant Anstockstation mit NIR-Sensor